Synchronstudio EuroSync

Das Berliner Synchronstudio EuroSync realisiert neues Tonstudio mit hochschalldämmenden Türelementen von JELD-WEN.

Im eher unscheinbaren Stadtteil Marienfelde, im Süden Berlins, befindet sich eines der bedeutendsten Tonstudios für Film- und Videosynchronisation in Deutschland. Sein Name - EuroSync. Parallel werden hier in fünf verschiedenen Studios Spielfilme, Dokumentationen, Kinderfilme und vor allem Serien von zumeist professionellen Synchronsprechern und Schauspielern ins Deutsche synchronisiert. Die Schaffung von absolut perfekten räumlichen und technischen Rahmenbedingungen ist daher für den Geschäftsführer des Studios, in dem u.a. Criminal Minds, The Walking Dead aber auch Biene Maja ins Deutsche synchronisiert werden, eine absolute Grundvoraussetzung. Die Tonstudios selbst sowie die Regie- und Schnittplätze erfordern ein Maximum an Schallschutz, schließlich darf kein fremdes Geräusch auf der Aufnahme landen. 

Fakten
Projekt: Synchronstudio EuroSync
Adresse/Ort: Nunsdorfer Ring 15, 12277 Berlin
Planung: BSB Brandschutz Berlin GmbH
Montage: RETRO Bau GmbH
Bauherr: EuroSync GmbH
JELD-WEN Türen:

Spezielle Doppeltür-Konstruktion:
außen: 70 mm starke, stumpf einschlagende Schallschutztüren der Schallschutzklasse 4 (SK4),innen: 48 mm starke Schallschutztüren der Schallschutzklasse 2 (SK2)


Extreme Anforderungen an den Schallschutz
Die Innentüren sind die einzigen beweglichen Elemente innerhalb der Produktionsräume des Tonstudios und verfügen daher über eine besondere Ausstattung, wie sie sonst nur selten zur Ausführung kommt. Um den größtmöglichen Schallschutz zu erreichen, wurden in enger Zusammenarbeit mit der Objektkundenbetreuung von JELD-WEN folgende Maßnahmen umgesetzt:


Doppelt hält besser
Geplant und realisiert wurde eine spezielle Doppeltür-Konstruktion. Die sich nach außen öffnenden Elemente bestehen aus 70 mm starken, stumpf einschlagenden Schallschutztüren der Schallschutzklasse 4 (SK4), eingebaut in einer Holzumfassungszarge VZ-6 kantig (Schallschutz Rw,P 47dB, Rw,R 42 dB). Nach innen, in das Studio bzw. den Regieraum hinein, platzierten die Planer 48 mm starke Schallschutztüren der Schallschutzklasse 2 (SK2). Das Zusammenspiel dieser beiden Modelle mit unterschiedlichen Schallschutzklassen bewirkt, dass mögliche Resonanzfrequenzen weitgehend vermieden werden. Zudem wurde zwischen den Türblättern ein Abstand von 20 cm eingehalten, was zusätzlich zur Vermeidung von Resonanzen beiträgt.


Bedienkomfort
Beim Schließvorgang des zweiten Türblatts einer Doppeltür baut sich naturgemäß ein Luftpolster auf, wodurch sich der notwendige Schließdruck auf die Tür deutlich erhöht. Dieser zusätzliche Kraftaufwand muss normalerweise bei Doppeltüren in Kauf genommen werden, stellt jedoch einen erheblichen Komfortverlust dar. Aus diesem Grund wurde bei der vorliegenden Installation eine Entlüftung zwischen den beiden Zargen verbaut, um das Türelement mit einer geringeren Schließkraft bedienen zu können.