Hotel Fire & Ice, Neuss

Mitten im Rheinland ist das 4 **** Superior Hotel Fire & Ice mit Blick auf einen "Gletscher" entstanden.

Schon 2001, nach fünfjähriger Planungszeit, wurde in Neuss die Jever Skihalle fertig gestellt, die ganzjährig ihren Nutzern ein unvergleichliches Skivergnügen bietet. Nun wurde der Skihalle ein Hotel zur Seite gestellt. "Freizeit und Tagung" ist das Motto dieser erfolgreichen Kombination, die gleich mit weiteren Gegensätzen aufwarten kann: Feuer und Eis, Sauna und Schnee, offen und geschlossen. Auch im Inneren des Hotels, das sich treffender Weise "Fire & Ice" nennt, weiß man diese besondere Lage und Atmosphäre zu schätzen.

Im Wechsel zwischen Skihüttenoptik und klarem funktionalen Design leistet das Gebäude alles, was zwischen Konferenz- und Tagungsbetrieb und Wellness in alpinem Flair notwendig ist. 

Fakten
Projekt: Superior Hotel Fire & Ice Neuss Skihalle
Adresse/Ort: 41472 Neuss
Geschossfläche: 16.500 m²
Architekt: BRUNOBRAUN Architekten, Düsseldorf
Bauleitung: wt Baumanagement GmbH
Anzahl Türen: 245 Türelemente

Ein solches Gesamtkonzept ist nicht nur baulich, gestalterisch und technisch komplex, jedem Detail kommt eine besondere Bedeutung zu. So sind auch die eingebauten JELD-WEN Türen Speziallösungen, die nicht nur den jeweiligen Raum atmosphärisch unterstreichen, sondern auch den technischen Notwendigkeiten der Hotelnutzung und der speziellen Kombination mit einer künstlichen "Bergwelt" Rechnung tragen.
  
Insgesamt wurden mehr als 90 Schallschutzelemente, über 90 Optima 30 Türen unterschiedlichen Dekors, Brandschutztüren, Schiebetüren und Nassraumtüren eingebaut - um nur einige zu nennen. Nicht zuletzt diese Türen mit ihren speziellen Funktionen und ihrem individuellen Design machen den Aufenthalt im Fire & Ice Hotel des allrounder mountain resorts zum einmaligen Erlebnis.