Berufungsgericht

Gerichtliche Attraktion in Schweden

Das Gebäude des Berufungsgerichts ist Malmös neues Wahrzeichen. Von oben gesehen erinnert dieses elegante, atemberaubende Bauwerk an eine Flunder (schwedisch: 'flundran'). Und 'flundran' nennen Einheimische auch das direkt am Wasser gelegene Quartier, in welchem noch weitere Regierungsgebäude geplant sind.

Eine der Hauptanforderungen an die Architekten war, die Sicherheit von Angestellten und Öffentlichkeit zu gewährleisten ohne jedoch Abstriche in Bezug auf die Offenheit und Zugänglichkeit des Gebäudes machen zu müssen. JELD-WEN lieferte nach Kundenwunsch rund 250 Türen in amerikanischer Eiche, welche verschiedene Brand- und Lärmschutzkriterien sowie Sicherheitsauflagen zu erfüllen hatten. Viele Türen sind mit Kabelübergängen und innenliegender Verkabelung ausgestattet und sind direkt in das Sicherheitssystem des Gebäudes eingebunden.

Fakten
Projekt: Berufungsgericht
Adresse/Ort: Malmö, Schweden
Bauzeit: 2006-2008
Architekten: Kim Holst Jensen /
Schmidt Hammer Lassen Architects, Dänemark
Geschossfläche: 10.000 m2
Anzahl Türen: 20 Eingangs-, 30 Massivtüren,
40 Türen mit Spezial-Lack und 160 Funktionstüren