Highlights 2021 von JELD-WEN

Der Marktführer für Innentüren schärft sein Profil als Systemanbieter für Holz, Stahl, Glas & Drücker gegenüber dem Profikunden und verzahnt neue Produkt- und Sorti-mentsbausteine anno 2021 mit passgenauer, bedarfsgerechter Marketingunterstüt-zung für Fachhandel und Handwerk.

 

Aufgrund der anhaltend guten Konjunktur verbunden mit hohem Bedarf im Wohnungsbau, ist die Nachfrage nach Innentüren von JELD-WEN sprunghaft angestiegen. Viele Menschen nutzen die momentane Situation, um Betriebsstätten, Liegenschaften oder die eigenen vier Wände zu modernisieren. Mehr denn je kommt es für den Fachhandel sowie das ausführende Handwerk darauf an, auf einfache und leicht zu administrierende Lieferketten zurückgreifen zu können.

Durch 5plus verfügt JELD-WEN seit mehr als zehn Jahren über ein hervorragend funktionierendes sowie anerkanntes Hochleistungs-Liefersystem für Türen und Zargen in Richtung des Fachhandels sowie des verarbeitenden Handwerks. Für viele Branchenakteure, die im vergangenen Jahr unter Zeit- und regionalem Wettbewerbsdruck agieren mussten, wurde 5plus zum Credo für Liefer- und Termintreue im Innenausbau.

 

Highlights 2021 – noch mehr Vorteile im System
Auf der Lieferkompetenz aufbauend, hat JELD-WEN seine Neuheiten-Kampagne 2021 konsequent an den Wohn- und Interior-Trends sowie dem aktuellen Lifestyle und den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet. Wichtige neue Produkte wie beispielsweise neue, hellere, weiße DuriTop-Oberflächen, kostenlos vorgebohrte/vorgerichtete Drückerbohrungen für die neuen JELD-WEN Drücker oder auch ein komplettes Glastürensortiment mit Lieferzeiten von nur fünf Werktagen verdeutlichen den Systemanspruch von JELD-WEN.

„Profikunden erhalten durch die Ausweitung unserer Kompetenz alles sehr einfach, schnell und sicher aus einer Hand und mittels eines kaufmännischen Vorgangs“, bestätigt JELD-WEN Geschäftsführer Christian Wienand. „Durch die gebündelte Bestellung bei einem Lieferanten geben wir den Kunden ab April die Möglichkeit, ihre eigenen internen Prozesse deutlich zu vereinfachen, dank unseres 5plus Hochleistungslieferprogramms sogar zu beschleunigen und erhebliche Prozesskosten zu sparen.

„Ein Beispiel: Eine türentypische Kommission für ein Einfamilienhaus oder ein Bürogebäude umfasst in der Regel Holztüren, Glastüren sowie Beschläge. Dies bedeutete in der Vergangenheit drei Aufträge oder im Falle eigener Lagerhaltung interne Vorgänge. Damit verbunden waren drei Lieferungen oder Kommissionierungen, entsprechende Kontakte und Prozesse, sowie Abwicklungsrisiken. Ab sofort reicht ein Auftrag und eine Lieferung. Ab einem vereinbarten Warenwert liefern wir sogar kostenlos direkt an die Baustelle. Aufgrund des systemischen Grundgedankens passt bei der Montage später alles perfekt zueinander.“, ergänzt Wienand. „Auf diese Weise verbessern wir proaktiv die Effizienz von Handel und Handwerk und schonen gleichzeitig wichtige und leider sehr knappe, logistische Ressourcen.“

 

Marketingunterstützung für JELD-WEN Kunden
Um das Handwerk mit der Highlights-Kampagne 2021 zu erreichen, hat JELD-WEN ein modulares Marketing-Konzept entwickelt, das aus unterschiedlichen Bereichen besteht. Neben der Unterstützung am POS gibt es ein digitales Paket für die Bereiche Social Media sowie Online-Medien. Aber auch traditionelle, für den Handel individualisierbare Verkaufsunterlagen sowie Mailing- und Event-Pakete beinhaltet das durchdachte Konzept, dessen sukzessive Umsetzung für das gesamte Jahr 2021 geplant ist.

 

PRODUKTE
Neue Oberflächen 2021 In der neuen DuriTop/Primata Collection 2021/22 zeigt JELD-WEN insgesamt 22 Dekore, die wahlweise als CPL- oder HPL-Oberflächen erhältlich sind. Mit von der Partie sind auch zwei brandneue, attraktive Holzrepros in moderner Queroptik: die Modelle Raucheiche und Sandeiche quer. Beim für den Fachhandel wichtigen Mengenthema „Weiße Türen“ konstatiert JELD-WEN einen anhaltenden Helligkeits-Trend, der sich einmal mehr aus der Möbelindustrie ableiten lässt. So stehen besonders strahlende, weiße Oberflächen in der Gunst des Kunden. Dieser Weiß-Trend war u. a. zentraler Inhalt der IMM 2020 und mündet bei JELD-WEN in zwei neue Oberflächen: Die neue Oberfläche DuriTop ArktisWeiß ist daher heller als RAL 9016 (Verkehrsweiß) und RAL 9003 (Signalweiß) und gehört wahrscheinlich zu einer der hellsten am Markt erhältlichen Türoberflächen. Ergänzt werden die weißen DuriTop Modelle durch einen neuen Grauton, DuriTop Grauweiß. Um in immer heller werdenden Interiors harte Kontraste zu vermeiden, wurde dieser Farbton entwickelt. Er stellt aus Sicht der Planer und Gestalter einen optimalen Zwischenfarbton zu Uni Grau und Uni Weiß dar.

 

Neues Ganzglastüren-Sortiment
Der Systemgedanke spiegelt sich auch in einem neuen Ganzglastüren-Sortiment wider. Mehr als 30 Modelle können jetzt bei JELD-WEN zusammen mit den geschlossenen Türblättern aus einer Hand geordert werden. Das kompakte Programm gliedert sich grob in vier Produkt- und Preisgruppen von „Basic“ bis „Avantgarde“, wobei gerade volumenstarke Modelle innerhalb von fünf Tagen geliefert werden können. Besondere Bedeutung findet bei JELD-WEN der Aspekt des Designverbunds. Dies bedeutet, dass Innentüren mit identischer Modell-Optik, jedoch unterschiedlichem Material verbaut werden können.

 

Neue Drückerkollektion
Abgerundet wird die Systemkompetenz durch ein durchgängiges und umfangreiches Drückersortiment. Die dezent mit dem JELD-WEN Logo versehenen Modelle verfügen über eine Besonderheit. Denn bei Bestellung eines Drückermodells aus der JELD-WEN Kollektion wird die entsprechende Tür bereits ab Werk mit einer passenden Drückerlochbohrung versehen. Das spart Zeit auf der Baustelle und erhöht somit die Wertschöpfung der JELD-WEN Kunden.

 

DOWNLOAD
Textdokument sowie High-Res-Bilddaten erhalten Sie hier.
Bitte beachten Sie beachten Sie unsere Nutzungsbestimmugen.