Biomedizinisches Zentrum, Bonn

Die Universität Bonn beherbergt einige der weltweit führenden Institute für Neurowissenschaften, Genetische Medizin und Epidemiologie.

Über viele Jahre waren die biomedizinischen Laborflächen und die verschiedenen Fachbereiche auf sieben Standorte verstreut, bis die Universität im Jahr 2006 beschloss, alle Institute unter einem Dach zu vereinen. Zusammen mit dem Lehrgebäude wurde die Vision eines klinischen Campus mit direkter Anbindung an die klinische, patienten-bezogene Forschung nach amerikanischem Vorbild Realität.
 
Das Biomedizinische Zentrum zeigt sich als offener, gläserner Baukörper, der im Inneren zwei Bereiche durch ein großzügiges, helles Atrium trennt. Die Verbindungen entstehen punktuell über frei gestaltete Treppen und Brücken.

Fakten
Projekt: Neubau Biomedizi-nisches Zentrum
Adresse/Ort: Bonn Venusberg
Bauzeit: 2006-2009
Architekten: TMK Architekten - Ingenieure, Erfurt
Geschossfläche: 13.751 m2
Anzahl Türen: 461 Türelemente
Besonderheiten: Standardtüren mit Lichtöffnung sowie
Schall-, Rauch- und Brandschutztüren

JELD-WEN war an diesem Neubau mit 461 Türen beteiligt, inklusive der Brandschutz-Türen T30 und T90, 130 Schallschutztüren sowie verschiedensten individuellen Türlösungen. Unsere Türen konnten einen wichtigen Beitrag zu der hellen, Licht durchfluteten Architektur des Innenraums leisten, die dem Biomedizinischen Zentrum seinen einzigartigen Charakter verleiht.